Der neue Reiter

Die Apokalyptischen Reiter sorgen seit jeher für Leid und Qualen. Aber hier möchte ich nicht weiter auf die Band eingehen, sondern auf ihre historisch-biblischen Vorbilder. Und die haben ein Problem. Tod, Krieg und Hunger haben derzeit viel zu schaffen, aber Krankheit geht es schlecht. Immer mehr seiner Vasallen werden niedergerungen. Pest liegt unter der Erde, Cholera geht es schlecht, und Typhus schmort unter der Südsonne. Also schaun sich die drei schon mal nach Ersatz um. Etwas, dass genauso grausam ist wie sie. Etwas, das ohne Vorwarnung kommt. Etwas, das überall auf seine Opfer lauert.
Rosa.
Man merkt es kaum, wenn Rosa über einen herfällt. Erst ist es nur die Krawatte, eine Blumenvase oder ein Stift. Aber dann wird es immer mehr! Rosa Hemden laufen mit ihren willenlosen Trägern durch die Straßen, getragen von rosa Schuhen und rosa Sportsocken! Rosa Pudel werden in rosa Handtaschen spazieren getragen, und rosa Autos fahren durch die Straßen, aus ihren Anlagen dröhnt, genau, Pink! Rosa wird uns heimlich überrennen, bald gibt es rosa Betonbauten, die sich in einen rosa Himmel erheben, denn selbst vor der Sonne macht es nicht halt!
Tod, Krieg und Hunger reiben sich schon die Hände an Krankheits Sterbebett, während dieser seine letzten Worte keucht:
"Ich sehe einen Tunnel aus Licht! Dieses Licht! Es ist... ROSA!!"

9.2.08 01:03

Letzte Einträge: 4 You, In tiefer Anteilnahme zur baldigen Genesung, Trabanten in Oslo

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL